Niklaus Hasenböhler

Malerei 1960—1994

12.6. —
31.7.1999

Eine umfassende Retrospektive galt dem vierten Ausstellungsprojekt 1999 dem komplexen und existentiellen Werk des Basler Malers Niklaus Hasenböhler, der am 2.Februar 1994 an den Folgen eines Verkehrsunfalls erst 57jährig gestorben ist.

In der Ausstellung wurden weit mehr als einhundert, teils grossformatige Werke aus den Jahren 1960—1994 gezeigt, in Gruppen zusammengefasst, die die Werkentwicklung und die Brüche prägnant haben nacherleben lassen. Eien Vielzahl der Exponate war noch nie gezeigt worden. Das Oeuvre strotze von der sinnlichen, handgreiflichen Auseinandersetzung mit dem Material Farbe, schrieb Tadeus Pfeifer in der Basler Zeitung, und dass Farbe für Hasenböhler nie Freude, sondern Zeuge sei, nicht unbedingt der Anklage, jedenfalls der ungeschönten Realität und subjektiv empfundenen Objektivität…
Text von Andreas Baur

KuratorIn: Andreas Baur