Künstler:

Naama Tsabar

20. April bis 16. Juli 2018

Vernissage: Donnerstag, 19. April 2018, 18.30 Uhr

Presserundgang: Mittwoch, 18. April, 10.30 Uhr

Die in New York tätige Künstlerin Naama Tsabar (*1982 in Israel) untersucht verschiedene Orte auf energetische Strukturen hin, die zur Entfaltung von Fantasien beitragen und zugleich vor den Realitäten der Aussenwelt schützen. Mit einem Verweis auf die impliziten Geschlechterrollen und Verhaltenskodizes der Musik- und Clubwelt rückt Tsabar die aggressiven Gesten des Rock ’n’ Roll und dessen Assoziationen mit Männlichkeit und Macht in den Fokus und unterwandert sie. Ihre Arbeiten wirken wie ein Filter für die Dekadenz des urbanen Nachtlebens mit all seinen gefährlichen, verführerischen und subversiven Facetten.

Untitled Complete Set (from Double Face Museum Series), 2016
dye sublimation print, chrome frame. 41 x 51 inches
Foto: Kris Graves