Künstler: , , , , , , , , , , , , , , , ,

REGIONALE 17

27. November 2016 bis 8. Januar 2017

Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm siehe unter Events

 


Encoding the urban

Stadt, das ist mehr als nur eine Ansammlung von Menschen und Architektur; Stadt, das ist auch das, was sich zwischen dem Gebauten und Geplanten abspielt. Hier trifft privater Raum auf öffentlichen Raum. Achtlos Liegengelassenes, zufällig Entstandenes, Absurdes und zugleich Poetisches wird von den eingeladenen Künstlern und Künstlerinnen in ihren Arbeiten erspürt und zugleich hinterfragt. Aber auch die Frage, welche Rolle der städtische Raum für die Ausbildung eines sozialen Gefüges spielt, ist ein zentrales Thema.

In einem gemeinsamen Projekt vereinen La Kunsthalle Mulhouse und das Kunsthaus Baselland zwei Ausstellungen, die das Thema Stadt in den Fokus rücken. Einerseits sollen dadurch symbolisch die beiden Städte Mulhouse und Basel bzw. Muttenz durch die Ausstellung grenzüberschreitend verbunden werden, andererseits sind es die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler selbst, die eben dieses Thema von Stadt, Architektur und urbanem Leben in ihren Arbeiten hinterfragen. Aus dieser Kooperation ergeben sich zwei Ausstellungen, die einander ergänzen.

Darüber hinaus ist die amerikanische, in Mulhouse lebende Schriftstellerin Jennifer K. Dick eingeladen, während derLaufzeit der beiden Ausstellungen eine poetische Brücke zwischen Basel/Muttenz und Mulhouse zu schlagen, die an verschiedenen Orten sichtbar werden wird. Zentral ist dabei das Bahnhofsbuffet im Bahnhof Basel SBB (französische Seite).

Auf ihrem Blog 2016urbanbuffet.blogspot.com lassen sich diese Wege nachzeichnen.

 

 

 

 

 

 

 


Jury und Kuratorinnen: Ines Goldbach (Kunsthaus Baselland), Sandrine Wymann (La Kunsthalle Mulhouse)
Ausstellungsassistentin Kunsthaus Baselland: Patricia Hug

Anna Maria Balint, Monuments of Absence, 2016. Installationsansicht Kunsthaus Baselland, 2016.

André Lehmann, Installationsansicht Kunsthaus Baselland, 2016.

Jörg Gelbke (von) und Émilie Vialet (hinten), Installationsansicht Kunsthaus Baselland, 2016.