Clément Cogitore

(Part II)

17.5. —
7.7.2019

7  Evil Eye With Sst Pr422 Hq 2109182
Clément Cogitore, The Evil Eye, 2018 (still). Courtesy the artist and the Gallery Eva Hober and Gallery Reinhard Hauff
5 Evil Eye With Sst Pr422 Hq 210918
Clément Cogitore, The Evil Eye, 2018 (still). Courtesy the artist and the Gallery Eva Hober and Gallery Reinhard Hauff
11 Bis Evil Eye With Sst Pr422 Hq 2109187 Copie
Clément Cogitore, The Evil Eye, 2018 (still). Courtesy the artist and the Gallery Eva Hober and Gallery Reinhard Hauff
Evil Eye With Sst Pr422 Hq 2109186
Clément Cogitore, The Evil Eye, 2018 (still). Courtesy the artist and the Gallery Eva Hober and Gallery Reinhard Hauff

Projektpartner


Novartis Logo Pos Blk
If Logo Cart Sw
Fl Transparent Claim Schwarzweiss

Mit der zweiteiligen Schau des Künstlers Clément Cogitore (*1983, Colmar, lebt und arbeitet in Paris) präsentiert das Kunsthaus Baselland die erste Einzelausstellung des aktuellen Gewinners des Prix Marcel Duchamp 2018 in der Schweiz. In seinem über Jahre hinweg gewachsenen Werk verhandelt der französische Filmer und Fotograf eingehend die Frage nach der Rolle von Bildern aus Werbung, Unterhaltung, sozialen Netzwerken oder auch Ritualen, Geheimnissen und Scheinwelten, die eine aktive Rolle in der Konstruktion von Lebensentwürfen einnehmen. Während die erste Ausstellungssequenz einen Überblick über sein Schaffen der letzten Jahre gegeben hat, steht nun vor allem sein neues Werk The Evil Eye, für das er den Prix Marcel Duchamp erhalten hat, erstmals im Fokus einer institutionellen Präsentation.

KuratorIn: Ines Goldbach