Werner von Mutzenbecher

9.9. —
13.11.2022

Seit den frühen 1970er-Jahren gehört Werner von Mutzenbecher zu den wichtigsten Protagonisten der Basler Kulturszene: als Künstler ebenso wie als langjähriger Lehrer … oder durch seine Arbeiten finden sich in zahlreichen Schweizer Sammlungen, öffentlich wie privat.
In den über 60 Jahren seines Schaffens hat Mutzenbecher ein Werk umgesetzt, das neben Malerei und Zeichnung auch Fotografie, Film (16 mm und Super 8), Video sowie Autorentexte umfasst. Wie der Künstler seit Anbeginn jene unterschiedlichen Techniken und Medien in einer Parallelführung angegangen ist und innerhalb seines OEuvres von der Narration über die gestische Malerei hin zu einem formstrengen Vokabular gefunden hat, das nicht nur in seiner Malerei, sondern gleichermassen im Film und der Fotografie zu finden ist, zeigt die Ausstellung im Kunsthaus Baselland. Die Auslageordnung bietet eine Auswahl an sämtlichen Medien und Zeiten ab den späten 1950er-Jahren bis heute. Begleitet wird die Ausstellung von einer ersten umfassenden Monografie.

KuratorIn: Ines Goldbach