Strip — Bilder in Folge/images in line

Wednesday, 29.3.
7 pm

Kuratiert von Rolf Bier, Hannover und Stuttgart

19 Uhr Einführung von Rolf Bier
19.30 — 21.30 Uhr Projektionen

Das Projekt beschäftigt sich mit ‹Sequenzen› als künstlerischem Medium.

Warum erinnert man intensive Erlebnisse wie einen in ‹stills› (Standbilder) zerlegten Mini-Film? Was bleibt von der kontinuierlichen retinalen Wahrnehmung, welcher der Mensch im Wachzustand ausgesetzt ist, als ‹Bild› zurück? Wie überhaupt entstehen Bilder und wie hängen Bildgenese und Erinnerung zusammen? Mehr als 30 internationale KünstlerInnen haben auf Einladung von Rolf Bier von ihrem je individuellen Werkansatz ausgehend Bild-Sequenzen für Strip — Bilder in Folge entwickelt. Die Sequenzen werden in einem ‹strip-screening› individuell getaktet hintereinander als Dia- und Beamerprojektion gezeigt.

Mit: Silvia Bächli (CH), Stefan Banz (CH), Thomas Baumann/Martin Kaltner (A), Margrét Blöndal (IS), Rolf Bier (D), Delphine Courtillot (F), Stefan Ettlinger (D), Maria Finn (S), Michel Francois (B), Christoph Girardet (D), Eric Hattan (CH), Hlynur Hallsson (IS), Thomas Huber (CH), Yoshiaki Kaihatsu (J), Abigail Lazkoz (E), Jonathan Monk (GB), Yves Netzhammer (CH), Kaj Nyborg (DK), Serge Onnen (NL), Carl Ostendarp (USA), Cécile Paris (F), Iván Pérez (E), Dominique Petitgand (F), David Reed (USA), Alexander Roob (D), Julia Schmid (D), Timm Ulrichs (D), Bernhard Volk (D), Corinne Wasmuth (D), Lawrence Weiner (USA), Jürgen Witte (D), Matt Wolf (USA) u.a. Donnerstag, 30.03.2006, 17—20.30 Uhr 17—19 Uhr Wiederholung der Strip — Bilder in Folge/images in line – Projektionen

Bier Rolf G 2006 1

October 2020

November 2020