Exkursion: Kunsthalle Palazzo Liestal

Donnerstag, 19.12.
14 Uhr

Exkursion: Kunstverein Freiburg und E-WERK

Freitag, 20.12.
14 Uhr

Familiensonntag

Sonntag, 29.12.
11 Uhr

Finissage: Regionale 20

Montag, 6.1.
11 Uhr
Dreispitz 1

Finanzierung des Neubaus gesichert


Muttenz, 23.11.2019. Die Leitung des Kunsthauses Baselland gab bekannt, dass die Sockelfinanzierung für den Neubau auf den Dreispitz gesichert ist. Dank dem Engagement des Kantons Basel-Landschaft, privater Gönner sowie der BLKB kann das Kunsthaus Baselland nun zur Baueingabe schreiten. Damit schlägt das Kunsthaus nach über fünf Jahren intensiver Vorarbeit ein neues Kapitel seiner Geschichte auf.

«Es war eine intensive Zeit und wir freuen uns, dass wir nun ein neues Kapitel aufschlagen können», sagte Marina Meijer, Präsidentin des Kunstvereins Baselland, bei der Eröffnung der Regionale 20 in Anwesenheit der Regierungsrätin Monica Gschwind. Seit über fünf Jahren liefen die Bemühungen um die Finanzierung des Neubauprojekts am neuen Ort. Die Basler Buchner Bründler Architekten hatten 2015 das von der Stiftung Kunsthaus Baselland und der Christoph Merian Stiftung gemeinsam durchgeführte Konkurrenzverfahren mit ihrem Studienprojekt gewonnen. Das ikonische Gebäude mit seinen drei Lichttürmen stiess auf grosse Resonanz, jedoch war die Finanzierung zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesichert.


7 Millionen stehen als Sockelfinanzierung bereit

Erst diese Woche konnte durch eine Kreditzusage der BLKB die Finanzierungslücke geschlossen werden. Die für den Kern des Bauvorhabens notwendigen 7 Millionen Franken stehen nun für das Projekt zur Verfügung. Zu den wichtigsten Partnern zählen auch der Kanton Basel-Landschaft mit einer Zusage von 2,5 Millionen Franken sowie Firmen, Stiftungen und private Gönnerinnen und Gönner. «Das Kunsthaus Baselland hat sich bereits in Muttenz sehr gut entwickelt. Ich bin aber überzeugt davon, dass im Kunsthaus Baselland noch ein grosses Potenzial schlummert, das sich im Dreispitz-Areal so richtig entfalten wird», sagte Regierungsrätin Monica Gschwind in ihrem Grusswort. Die Leiterin des Kunsthaus Baselland, Ines Goldbach, bekräftigte dies: «Das pulsierende, kreative Umfeld Dreispitz ist der richtige Ort für eine auf die Zukunft gerichtete Institution wie das Kunsthaus Baselland und die darin ausstellenden Künstlerinnen und Künstler».


Spendensammlung läuft weiter

Gemeinsam mit der Trägerin, der Stiftung Kunsthaus Baselland, werden nun die erforderlichen Schritte für die Baueingabe vorbereitet. Eine Botschaft legte die Präsidentin des Kunsthauses Baselland den Gästen zum Abschluss der Ansprache noch nahe: «Die aktuelle Finanzierung ermöglich uns den Bau in einer absoluten Minimalausstattung. Um das Kunsthaus zeitgemäss ausstatten zu können, sind wir weiterhin auf Zuwendungen angewiesen. Wir erhoffen uns von diesem Meilenstein neuen Schwung, um neue Gönnerinnen und Gönner sowie Wirtschaftspartner für das Projekt zu begeistern».


Für weitere Auskünfte:

Marina Meijer (Präsidentin Kunstverein Baselland), marina.meijer@kunsthausbaselland.ch

Sven Hoffmann (Präsident Stiftung Kunsthaus Baselland), hoffmann@advokatur-hoffmann.ch

1C531688 501D 4Aeb Bec1 D8B96C924357

Suchen Sie einen Ort für einen besonderen Anlass oder ein passendes (Weihnachts-) Geschenk?

In unserem Shop finden Sie aktuelle Publikationen zu Ausstellungen im Kunsthaus Baselland, Editionen, Jahreskarten ins Kunsthaus Baselland, Mitgliedschaften, private Führungen und weitere Besonderheiten, die das Schenken aussergewöhnlich machen. Oder sind Sie auf der Suche nach einem geeigneten Rahmen für Ihre (Weihnachts-)Veranstaltung mit Führung und Apéro? Wir hätten den passenden Ort für Gruppen bis zu 150 Personen.
Kunst oder ein kulturelles Erlebnis zu verschenken, ist und bleibt besonders und hallt lange nach.

Kontaktieren Sie uns unter Tel. +41 (0)61 312 83 88 oder unter office@kunsthausbaselland.ch

190328 Anna Winteler Katalog Cover Korr

Publikation: Anna Winteler

Ligne Linie Line
Die erste Monografie zu Anna Winteler im Programm der Binding Sélection d' Artistes (N° 78).


Herausgeberinnen: Ines Goldbach, Käthe Walser

Gestaltung: Groenlandbasel

Erschienen im VfmK Verlag für moderne Kunst, Wien

ISBN 978-3-903269-62-0

CHF 30

Jetzt bestellen!

Es sind nur noch wenige Publikationen erhältlich.


Die Publikation beinhaltet Texte und Bildbeiträge von Jean-Christophe Ammann, Silvia Bächli, Jacqueline Burckhardt, Erich Busslinger, Christoph Gallio, Ines Goldbach, Eric Hattan, Martin Heller, Luigi Kurmann, Rut Himmelsbach, Esther Maria Jungo, Rebecca Kunz, Monica Klingler, Renée Levi, ReinhardManz, Guido Nussbaum, René Pulfer, Pipilotti Rist, Hinrich Sachs, Alex Silber, Anselm Stalder, Jürg Stäuble, Renate Steinegger, Adam Szymczyk, Ines Tondar, Käthe Walser, Beat Wismer und Anna Winteler.

Okariz Itziar P 2019 Small

Publikation: Itziar Okariz

I Never Said Umbrella


HerausgeberInnen: Ane Rodriguez Armendariz, Tabakalera, Donostia/San Sebastian Ines Goldbach, Kunsthaus Baselland, Muttenz/Basel Manuel Segade, Centro de Arte Dos Mayo (CA2M), Madrid Tabakalera San Sebastian 2019

ISBN 978-84-949236-4-7

CHF 30

Jetzt bestellen!


Die Baskische Künstlerin Itziar Okariz, die 2017 in einer grossen, retrospektiv angelegten Einzelausstellung im Kunsthaus Baselland erstmals in der Schweiz zu sehen war, vertritt aktuell zusammen mit Sergio Prego auf der Biennale in Venedig den Spanischen Pavillon. Nun liegt auch der Katalog vor, der zusammen mit den Kooperationspartnern der Ausstellung (CA2M, Centro de Arte Dos de Mayo, Tabakalera in San Sebastian und Kunsthaus Baselland) realisiert wurde. Erhältlich ist er u.a. im Kunsthaus Baselland.