Isabel Bürgin

*1962

Basel

CH

🔊Klangspur, 2021 von Fritz Hauser

Ein heisser Sommernachmittag. Die Luft flirrt, aber im Schatten gurgelt verheissungsvoll ein kühles Bächlein. Unseren ersten gemeinsamen Spaziergang unternehmen Fritz und ich in die Elsässische Petite Camargue. Dort entstand mein gleichnamiges Foto. Von diesem Bild inspiriert ist später auf Fritz’ Wunsch unsere künstlerische Zusammenarbeit für die beiden Teppiche entstanden. Die Schaftweberei bringt wesensabhängig vorwiegend rechteckig-geometrische Muster hervor. Unsere Intention war also nicht in erster Linie eine farb- oder formgetreue Bildumsetzung, sondern vielmehr das Erzeugen einer abstrakten Vielschichtigkeit, verbunden mit dem Gefühl des Sich-in-diese-Traumlandschaft-Hineinlegen-Wollens. So wie man auch im Foto selbst bei längerem Betrachten immer wieder neue Ebenen und geheimnisvolle Orte von undefinierbarer Dimension entdeckt, lässt einem auch das Teppich-Bild in seiner Materialität jedes Mal aufs Neue den Farbverbindungen entlang spazieren und unzählige faszinierende Muster-Abfolgen finden.

Die beiden Teppiche sind auf einem meiner Schaftwebstühle von Hand gewebt. Die charakteristische, filz-ähnliche Haptik des fertigen Gewebes wird durch einen speziell entwickelten Waschprozess in einer Industrie-Waschmaschine erzeugt. Dabei verliert das fertig gewebte und versäuberte Stück zwar ca. 25% seiner Grösse, gewinnt jedoch gleichzeitig an Dichte, Stabilität und flauschiger Haptik (Isabel Bürgin).

Der Webstuhl selbst wurde zugleich die Klangquelle der Musik von Fritz Hauser von Petite Camargue. Ein Webstuhl besteht aus vielen verschiedenen Teilen: Holz, Metall, Schnüre, Ketten, Rechen - ein komplexes Angebot an Klängen und Geräuschen. Im Dialog mit Isabel Bürgin ist ein vielschichtiges und verdichtetes Klang-Gewebe entstanden, welches nicht nur die Struktur der Teppiche reflektiert, sondern auch die Assoziationen einbezieht, welche die Fotografie der Petite Camargue bei Fritz Hauser auslösen.



1985
Diplom Textildesignerin, Textilfachklasse, Schule für Gestaltung, Basel / CH
Lehrabschluss Handweberin, BIGA, Textilfachklasse, Schule für Gestaltung, Basel / CH

1986
Gründung eigenes Atelier in Basel / CH

1986 - 2021
Vorwiegend Produktentwicklung und Konzeption eigene Kollektion, zudem Auftragsarbeiten für Textilindustrie und andere Labels, Kooperationen mit anderen Designern, Lehre, Wettbewerbe, Kunst am Bau, Beratungen, Farbkonzepte


isabel-buergin.ch


A
Á
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Ż